Literatur

Ab Februar 2021: Thomas Manns “Buddenbrooks”

Im Jahr 1901 veröffentlichte Thomas Mann mit nur 25 Jahren sein erstes Meisterwerk. Die lebenslustige Tony Buddenbrook und ihre Brüder – der pflichtbewusste Thomas und der exzentrische Christian – sind unsterbliche Figuren der Weltliteratur geworden.  Seiner Familie und seiner Heimatstadt Lübeck hat der Autor mit diesem Roman ein großartiges Denkmal gesetzt. Doch wie hat er das gemacht? Darauf gibt mein Vortrag ein paar erhellende und unterhaltsame Antworten. Dauer: 1 Stunde


Leonardo da Vinci – eine Hommage

Leonardo da Vinci (1452-1519) war zwar kein Dichter, aber ein Genie in fast allen anderen Bereichen: als Schöpfer der unsterblichen „Mona Lisa“, als Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker und Naturphilosoph. Genießen Sie mit mir einige Höhepunkte seines unermesslichen Schaffens!  Vortragsdauer: 1 Stunde


                                                                                                                                     „Jane Eyre“ von Charlotte Brontë und „Bildnis einer Dame“ von Henry James

In diesen beiden Romanklassikern aus dem 19. Jahrhundert  porträtieren Charlotte Brontë und Henry James zwei starke Frauen und schreiben auf spannende Weise über Liebesglück und Liebesgefährdung. Gehen Sie mit mir auf eine literarische Entdeckungsreise!
Vortragsdauer: 1 Stunde


                                                                                                                                    “Geben Sie Gedankenfreiheit!” –  Friedrich Schillers und Giuseppe Verdis “Don Carlos”

In Schillers faszinierendem Drama “Don Carlos” geht es um den Freiheitskampf der Niederländer gegen die Spanier und um einen tragischen Vater-Sohn-Konflikt am Hofe Philipps II. (1527-1598). Beide Themen waren wie geschaffen für Giuseppe Verdi, der auf Schillers Text eine seiner schönsten und ergreifendsten Opern komponierte.
Vortragsdauer: 1 Stunde


Höhepunkte der europäischen Literaturgeschichte

GoetheWas verbindet uns heute noch mit der “Ilias”des Homer, Johann Wolfgang von Goethes “Werther” und Arthur Schnitzlers “Fräulein Else”?  Was ist das Faszinierende an diesen Figuren und Geschichten? Mein Vortrag gibt auf diese Fragen erhellende und unterhaltsame Antworten.
Dauer: 1 Stunde


Die faszinierende Welt des William Shakespeare

ShakespeareWieso war William Shakespeare ein Genie? Weshalb begeistern uns seine Figuren und Geschichten  bis heute?  Und warum schafft er es auch nach 400 Jahren noch, in seinen Werken den ganzen Kosmos der menschlichen Erfahrung  zu zeigen? Diese Fragen werden in einer Stunde anschaulich und unterhaltsam behandelt. Einen kleinen Einblick finden Sie hier.                                  


Literaturkreis: Von der Antike bis zur Moderne

Thomas-Mann-um-1939Was haben uns die Werke des Aischylos, die Dramen Friedrich Schillers oder die Romane von Thomas Mann heute zu sagen? Was gehen sie uns noch an? Welchen Schrecken und welche Schönheit bergen sie?  Diese Fragen behandelt mein Literaturkreis in anregenden Gesprächen und Diskussionen. Vorkenntnisse sind nicht notwendig und alle Texte und Informationen werden zur Verfügung gestellt.  Dauer: 1,5 Stunden, Termine nach Absprache                                                                                                                                                                                                             

Eine Auswahl der möglichen Themen:

Aischylos: Die Orestie – Wolfram von Eschenbach: Parzival  – William Shakespeare: Was Ihr wollt – Richard III. – Molière: Der Menschenfeind –  Gotthold Ephraim Lessing: Nathan der Weise – Friedrich von Schiller: Maria Stuart – Johann Wolfgang von Goethe: Faust I  – Jane Austen: Stolz und Vorurteil – Theodor Fontane: Frau Jenny Treibel – Henrik Ibsen: Nora oder Ein Puppenhaus