Musik

Ab Februar 2023: Clara Schumann – ein Leben für die Musik

Komponistin, Pianistin, Ehefrau von Robert Schumann und Mutter von acht Kindern – das Dasein von Clara Schumann geb. Wieck (1819-1896) war reich an künstlerischen und menschlichen Pflichten und Abenteuern. Mein Vortrag beleuchtet mit vielen Abbildungen      und Hörbeispielen die schillernden Facetten ihrer Lebensgeschichte.
Dauer: 1 Stunde 


Berliner Musikgeschichte  – Orte, Menschen und Ereignisse

220px-Schauspielhaus_Berlin_um_1825Von Königin Sophie Charlotte bis Claire Waldoff – gehen Sie mit mir auf eine unterhaltsame Reise durch das Berliner Musikleben!  Die Geschichte der drei großen Opernhäuser und der Berliner Philharmoniker, aber auch legendärer Institutionen wie der Kroll-Oper oder des Wintergarten-Varietés wird durch amüsante Anekdoten und Musikbeispiele wieder lebendig. Einen kleinen Vorgeschmack finden Sie hier


Die Glanzzeit der Berliner Operette

Berlin, Metropol-Theater, Richard TauberIn den legendären Zwanziger Jahren befand sich auch die Berliner Operette in jeder Hinsicht auf dem  Höhepunkt: Amüsant, verträumt und glamourös – so präsentierte sich die Musik von Eduard Künneke, Franz Lehar oder Ralph Benatzky, gesungen von Stars wie Richard Tauber und Fritzi Massary. Es erwartet Sie eine vergnügliche Zeitreise mit zahlreichen Hörbeispielen. Vortragsdauer: 1 Stunde


Wolfgang Amadeus Mozarts „Die Hochzeit des Figaro“

wolfgang-amadeus-mozart_1-1Wie entstand Mozarts ebenso melodisches wie gesellschaftskritisches Meisterwerk? Und was macht bis heute seinen unvergleichlichen Zauber aus ? Mein einstündiger Vortrag gibt auf diese Fragen mit vielen Hörbeispielen erhellende und unterhaltsame Antworten.  Einen kleinen Einblick finden Sie hier.

 


Der Vater der deutschen Musik – Heinrich Schütz zum 350. Todestag

Er war der erste deutsche Komponist von Weltrang: Inmitten des 30-jährigen Krieges gelang es Heinrich Schütz (1585-1672), Musik von unerhört anmutiger und melancholischer Schönheit zu erschaffen. Meisterhaft vertonte er deutsche Texte, wo zuvor nur lateinisch gesungen wurde. Gehen Sie mit mir auf eine Entdeckungsreise durch sein Leben und sein faszinierendes Werk.
Dauer: 1 Stunde


Genie und Idealist – Ludwig van Beethoven

Trotz einer völligen Ertaubung und vieler weiterer Schicksalsschläge gelang es Ludwig van Beethoven wie noch keinem Menschen vor ihm, die Welt der Musik vollkommen zu erneuern. Erkunden und genießen Sie mit mir Höhepunkte seiner großartigen Kunst wie die 5. Sym-phonie, die „Ode an die Freude“ und das 4. Klavierkonzert.
Vortragsdauer: 1 Stunde


„O namenlose Freude!“ – Die Entstehung des „Fidelio“ von Ludwig van Beethoven

Ludwig van Beethovens einzige Oper zählt heute zu seinen beliebtesten Werken, aber war bei der Uraufführung 1805 ein völliger Misserfolg. Erst nach mehrfacher Überarbeitung eroberte „Fidelio“ die Bühnen der Welt. Verfolgen Sie die spannende Entstehung dieser Hymne auf die Liebe, die Freiheit und die Gerechtigkeit.
Vortragsdauer: 1 Stunde


Deutsche Gedichte und ihre Vertonungen

Franz-Schubert-011Worin liegt die Schönheit eines Gedichts? Welche Bedeutungen und Empfindungen erschließt uns seine Vertonung?  Diese Fragen werden in meinem Vortrag an einigen ausgewählten Liedern von Franz Schubert, Robert Schumann und Gustav Mahler behandelt. Dauer: 1 Stunde  


 

Wer hat Angst vor Richard Wagner?

RichardWagnerGehen Sie mit mir auf eine genussvolle und  aufregende Entdeckungsreise. Hören Sie, wie melodienselig die Musik von Richard Wagner ist und wie es ihm gelingt, uns mit seinen Klangfarben zu verzaubern. Sie werden merken, wie viel Spaß es macht, seine Welt zu betreten, denn die märchenhaften Geschichten von Göttern, Rittern und Drachen, die uns seine Opern erzählen, sind zugleich spannende psychologische Dramen!  Vortragsdauer: 1 Stunde


Musikalische Weihnachtsbotschaften

Wie vertonen die Komponisten die Botschaft des Evangeliums und die Weihnachtsfreude der Menschen? Eine besinnliche Reise vom frühen Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert. Lassen Sie sich inspirieren – durch die vielstimmige Engelsmusik von Giovanni Gabrieli, den wundervollen Marienhymnus des jungen Benjamin Britten und das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Vortragsdauer: 1 Stunde